Kommunale Energiewende

Veröffentlicht am 22.04.2014 in Wahlen

Wer die Energiewende will, muss auch alternative Energiegewinnung zulassen.

Die Stadt Herbolzheim ist mit der Gründung einer Bürgerenergie-genossenschaft den ersten Schritt in die richtige Richtig gegangen. Diesen Weg müssen wir jetzt konsequent weiter­verfolgen. Es darf nicht sein, dass kommunale und private Initiativen, wie z.B. in Schönau, durch mächtige Lob­byisten beschnitten werden und nur noch Großkonzerne alternative Energie staatlich bezuschusst ins Stromnetz einspeisen können.

  • Eine dezentrale, verbrauchsnahe Energieversorgung muss das langfristige Ziel ei­ner Kommune wie Herbolzheim sein. Neben Photovoltaik und der Wärmeversorgung durch Hackschnit­zelheizkraft mit Heizmaterial, das auf der eigenen Gemarkung erzeugt wird, kann der Weg, zumindest in den nächsten Jahren, nicht an der Windkraft vorbeigehen.
  • Windkraft ist eine saubere Energie und wenn auf der Gemarkung Herbolzheim windhöffige Standorte vorhan­den sind, sollte es das Ziel der Kommune sein, diese im Sinne der Bevöl­kerung auch zu nutzen.Es gibt einige Standorte die in Frage kommen, auf einen muss sich die Gemeinde festlegen.
  • Wenn Bürger und unsere Stadt die Energieversorgung selbst in die Hand nehmen und viele andere dies auch tun, müssen auch Großkonzerne umdenken.
  • Ein beachtliches Potenzial bietet auch die Wasserkraft. Zu Anfang des letz­ten Jahrhunderts gab es unzählige kleine Wasser­kraftwerke an Bächen und Flüssen. Heute ist für die Stromerzeugung durch Wasserkraft eine hocheffiziente Technik verfügbar, wird aber in unserer Region so gut wie gar nicht genutzt – vielleicht auch, weil diese Technik für Großkonzerne nicht attraktiv ist. Gerade deshalb können hier weitere Betätigungsfelder für Kommunen und Bürger entstehen.
 
 

KV Emmendingen

Zum KV Emmendingen

Sabinewoelfle

Johannes Fechner, MdB

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Spenden

Wir freuen uns, wenn Sie den Ortsverein und unsere Arbeit mir einer Spende unterstützen:
Konto Volksbank Lahr
DE50 6829 0000 0049 1047 07
GENODE61LAH

Danke.

WebsoziInfo-News

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

25.11.2020 11:26 Gewalt an Frauen – „Das Thema geht uns alle an“
Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November hissen die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil heute vor dem Willy-Brandt-Haus eine symbolische Fahne für die Opfer. Gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Maria Noichl erklären sie: Saskia Esken:„Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben frei von Manipulation und frei von Gewalt.

24.11.2020 17:51 Wahlvorschlag zur Bundestagsvizepräsidentin
SPD-Fraktion schlägt Dagmar Ziegler als Bundestagsvizepräsidentin vor Der Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ali von Wangenheim teilt mit: „Dagmar Ziegler ist heute von der SPD-Bundestagsfraktion für die Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin vorgeschlagen worden. Dagmar Ziegler wurde im zweiten Wahlgang ohne Gegenstimme gewählt.“

20.11.2020 19:01 Kurzarbeitergeld: Planungssicherheit für Beschäftigte und Unternehmen
Mit dem heute verabschiedeten Beschäftigungssicherungsgesetz wird die die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergelds verlängert. Außerdem bleibt ein Hinzuverdienst in Kurzarbeit bis Ende des nächsten Jahres möglich. Das Gesetz schafft neue Anreize und finanzielle Verbesserungen für Weiterbildung während der Kurzarbeit, damit Beschäftigte auch in Zukunft eine gute Perspektive haben. „Mit der Kurzarbeit bauen wir eine Brücke

20.11.2020 19:00 Johannes Fechner zur Einigung für Berufe der Rechtspflege
Bei weitem nicht jeder Anwalt hat ein hohes Einkommen! Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Johannes Fechner erklärt, warum diese Einigung angemessen ist. „Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Es ist gut, dass wir uns nach langen Beratungen auch mit den Bundesländern auf die Gebührenerhöhung für Rechtsanwälte

18.11.2020 10:47 Änderung des Infektionsschutzgesetzes
Der Schutz von Gesundheit und Leben ist ein Grundrecht! Der Schutz der Verfassung ist die wichtigste Aufgabe im demokratischen Rechtsstaat. Und genau aus diesem Grund wird mit dem 3. Bevölkerungsschutzgesetz auch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) geändert. Denn es geht hier um den besten Ausgleich unterschiedlicher Rechte im Grundgesetz. WAS IST DAS ÜBERGEORDNETE ZIEL? Artikel 2, Absatz

17.11.2020 08:46 S.Dittmar/J.Fechner zum Infektionsschutzgesetz
Mehr Bundeseinheitlichkeit und Rechtsklarheit beim Infektionsschutz Die Koalitionsfraktionen haben sich über die Änderung des Infektionsschutzgesetzes geeinigt. Sabine Dittmar und Johannes Fechner nehmen dazu Stellung. „Die Koalition hat sich auf unsere Initiative für mehr Rechtssicherheit der Corona-Schutzmaßnahmen verständigt.  Mit einer präzisen Definition der epidemischen Lage konkretisieren wir die Voraussetzungen für die Schutzmaßnahmen. Die möglichen Schutzmaßnahmen sind zudem künftig im

Ein Service von websozis.info